Komödie und Lustspiel von Paul Greb

Der Machtkampf

Zwei aneinandergrenzende verfeindete Dörfer sollen zu einer Großgemeinde zusammengeschlossen werden. Die beiden bisherigen Ortssprecher wollen Bürgermeister werden. So ist dem korrupten Metzger jedes Mittel recht, sich gegen den geldgierigen Wirt durchzusetzen, um seine persönlichen Ziele zu erreichen. Als sich der Wahlkampf zu einem lautstarken Machtkampf steigert und zu eskalieren droht, gehen die Frauen in die Offensive.

Bühnenbild (auch Freilichtbühne)

Dorfplatz von Unterwiesdorf. Auf einer Seite ist die Gastwirtschaft mit Eingangstüre, Fenster, Beschriftung Gasthaus am Tor. Aushängekästchen mit Speisekarte, Abfalleimer ect. Biergartenbestuhlung. Auf der gegenüberliegenden Seite ist die Bäckerei mit Eingangstür, Schild Bäckerei, zusätzlich ein Schaufenster (gemalt) mit den ausgestellten Backwaren. Hinten ist die Mauer mit dem Tor in der Mitte. Der Durchgang ist offen. Das Tor ist nach innen geschwenkt und wird nur während einer Szene geschlossen. Links oder rechts neben dem Tor hängt eine Anschlagtafel für Gemeindeinformationen. Vor der Mauer steht ein alter Dorfbrunnen (ohne Funktion). Über dem Tor hängt eine Laterne.


Der Machtkampf

Lustspiel

von

Genres

Besetzung

5m/5w
zusätzlich 2 Mini-Rollen

Spieldauer

ca. 100 Minuten

Leseprobe

Leseprobe: Der Machtkampf als PDF herunterladen Auszug von „Der Machtkampf“ herunterladen.

Bestellung

Bestellnummer: gn-18
Preis: 175,50 Euro