Komödie von Angelika Grimm

Der neue Freund

Während die Tochter ihren neuen Freund zu Besuch hat, gehen die Eltern ins Bett. Allerdings finden sie keinen Schlaf, denn sie sind doch sehr unruhig bei der Vorstellung, was da drüben im anderen Zimmer passieren könnte. Die jungen Leute wiederum wünschen sich nichts mehr, als dass endlich im Schlafzimmer das Licht ausgeht. Darüber geraten sie dann auch noch in Streit, und so endet das Rendezvous ganz im Sinne der glücklichen Eltern.

Bühnenbild

Bühnenbild: ist zweigeteilt: Schlafzimmer der Eltern und Wohnzimmer. Vater und Mutter: im Schlafzimmer, in einem Bett, das möglichst senkrecht steht, damit der Zuschauer das Gefühl hat in der Vogelperspektive auf das Bett zu sehen. (Für das Bett genügen 2 Matratzen (zirka 80/180) und ein Gestell aus drei Dachlatten und zwei stärkeren Latten (Rahmenschenkel), die zu einem Rahmen zusammengeschraubt werden. An diesem Rahmen werden dann die Matratzen senkrecht befestigt. Die untere Latte ist gleich lang wie die beiden Matratzen, die oberen beiden Latten sind an jeder Seite ca. 40 cm länger. Darauf wird jeweils eine Platte etwa in der Größe eines Nachttischchens (Deckplatte) geschraubt. Auf diese Platte wird dann jeweils ein Nachttischlämpchen befestigt. Die Lämpchen müssen funktionieren(!) Diese Konstruktion wird am Kopfende angebracht. Kissen und Bettdecken werden mit Sicherheitsnadeln an den Matratzen befestigt. Die Decken so, dass man in das Bett einsteigen kann, sie muss dann während des Spiels festgehalten werden. Alternativ kann man die Betten auch normal aufstellen.


Der neue Freund

Komödie (Einakter)

Genres

Besetzung

2m/2w

Spieldauer

ca. 25 Minuten

Bestellung

Bestellnummer: e-02
Preis: 45.- Euro