Tragikomödie von Arno Boas

Die Treibjagd

Neid, Neugier und Niedertracht sind weit verbreitete menschliche Eigenschaften. Wenn dann noch Gier, Geltungssucht und Gedankenlosigkeit hinzu kommen, bildet sich schnell der ideale Nährboden für wildeste Gerüchte. Was gibt es Spannenderes, als eben Gehörtes – „etwas“ dramatisiert – weiterzuerzählen, es anzureichern mit der eigenen Vorstellungskraft und so vermeintlich Fakten zu schaffen, die in Wirklichkeit nichts anderes sind als Hirngespinste? Gerüchte eben, an denen nichts dran ist. Opfer eines solchen Gerüchtes wird der Klavierlehrer Clemens, der seit kurzem in einem kleinen Städtchen lebt. Die 17-jährige Jenny nimmt bei ihm Klavierunterricht. Sie will sich bei DSDS bewerben, was ihren Eltern überhaupt nicht passt. Jenny steigt aus Zeitmangel aus ihrer Band aus – was den Bandmitgliedern überhaupt nicht gefällt. Plötzlich taucht das Gerücht auf, Clemens stehe auf junge Mädchen. Jenny sieht sich plötzlich dem Verdacht ausgesetzt, schwanger zu sein. Zudem geistert das Gerücht durch den Ort, dass sich neuerdings eine dunkle Gestalt herumtreibt. Für die Einwohner ist die Sache klar: Clemens steckt hinter der finsteren Gestalt. Obwohl es nur Vermutungen gibt, zieht sich die Schlinge um Clemens‘ Hals immer enger zu.

Bühnenbilder

1. Bild
Die Bühne ist neutral gehalten. Es gibt keine der sonst üblichen Einrichtungen. Zum Teil werden im Lauf des Stückes verschiedene Requisiten, z.B. Stühle bzw. ein Tisch gebraucht. Es gibt hinten, links und rechts je einen offenen Abgang. Hinten links steht ein Klavier bzw. ein Harmonium mit Stuhl. Rechts vorne steht am Anfang eine Art Gulaschkanone.
2. Bild
Dargestellt werden im Verlauf des Stückes Szenen in einer Gastwirtschaft, in einer Privatwohnung, auf freiem Platz, im Wald und im Krankenhaus. Die Gestaltung der einzelnen Orte kann spartanisch sein, um die "Umbauten" bewältigen zu können.

Die Treibjagd

Tragikomödie für ambitionierte Bühnen

von

Genres

Besetzung

6m/6w
12

Spieldauer

ca. 100 Minuten

Leseprobe

Leseprobe: Die Treibjagd als PDF herunterladen Auszug von „Die Treibjagd“ herunterladen.

Bestellung

Bestellnummer: gn-27
Preis: 188,50 Euro