Komödie von Arno Boas

Ein Paar zuviel

Anette und Heinz sind seit 24 Jahren verheiratet. Manches in der Beziehung hat sich in dieser Zeit „eingeschliffen“, man lebt mehr neben- als miteinander. So fallen die Verlockungen eines Internet-Flirts auf fruchtbaren Boden. Beide lernen unabhängig voneinander im Chatroom jemanden kennen, den sie sympathisch finden und treffen möchten. Beide lassen sich dabei vom besten Freund bzw. der besten Freundin helfen. Doch verläuft das Treffen ganz anders als erwartet …
Trubel in die Familie bringen aber nicht nur die Eheleute selber, sondern auch ein ferner, etwas ungewöhnlicher Verwandter, der vorübergehend Unterschlupf findet und die neugierige Nachbarin, die ein waches Auge auf die Vorkommnisse in „ihrem“ Mehrfamilienhaus wirft.

Bühnenbild

Die Bühne stellte das Ess-Wohnzimmer der Familie Kolbenhauer dar. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Auf der linken Bühnenseite befindet sich die Tür bzw. ein Durchgang zum Hausflur, auf der rechten Seite hinten ist ein offener Durchgang zur Küche. In der Rückwand befindet sich eine Türe zum weiteren Wohnbereich. Auf der rechten Seite ist außerdem eine Tür zum Bad. Die Ausstattung ist durchschnittlich, nicht besonders modern, aber auch nicht zu bieder. Ein (möglichst leichtes) zweisitziges Sofa, ein Tisch mit drei bzw. vier Stühlen, ein, zwei Bilder und ein mittelgroßer Spiegel an der Wand, ein Schränkchen mit Telefon und Radio. Außerdem ein kleiner Tisch vorne links mit kleinem Fernsehapparat drauf. Auf dem Tisch steht Frühstücksgeschirr.


Ein Paar zuviel

Komödie

von

Genres

Besetzung

4m/4w

Spieldauer

ca. 105 Minuten

Leseprobe

Leseprobe: Ein Paar zuviel als PDF herunterladen Auszug von „Ein Paar zuviel“ herunterladen.

Bestellung

Bestellnummer: gn-20
Preis: 130.- Euro