Komödie und Krimi von Paul Greb

Pension Rhönblick

In der Pension „Rhönblick” werden von Anna Moosbacher die letzten Vorbereitungen getroffen, bevor die ersten Gäste eintreffen. Zu denen gehört die anstrengende Ottilie Zeisig ebenso wie die wohlhabende Gräfin Edelgard von Hohenstein. Verwirrung stiften auch der Schotte Jack McDonnerbälck und der scheinbar schwerhörige Anton Klein, der in geheimer Mission unterwegs ist. Die Verwicklungen nehmen ihren Lauf…

Bühnenbild

Frühstücks- bzw. Aufenthaltsraum einer Pension. Eine Türe "Privat", ein offener Durchgang, der zu den Gästezimmern und zum Hinterein- und Ausgang führt. Ein Fenster. 2 kleine Tische, Stühle. Schränkchen/Kommode mit Telefon, ein Sessel, div. Deko wie Stehlampe, Wandregal mit Büchern, Radio, Schirmständer, an den Wänden Wanderkarten, Informationen, Hausordnung, Uhr; usw. Rechts oder links an der Bühne (im Zuschauerraum) ist die Empfangstheke mit Schild "Anmeldung", Schlüsselbrett, Infomaterial, Klingel für die Anmeldung, Gästebuch. Über eine Treppe kommt man auf die Bühne.


Pension Rhönblick

Komödie

von

Genres

Besetzung

4m/5w

Spieldauer

ca. 90 Minuten

Leseprobe

Leseprobe: Pension Rhönblick als PDF herunterladen Auszug von „Pension Rhönblick“ herunterladen.

Bestellung

Bestellnummer: gn-09
Preis: 145.- Euro