Komödie und Märchen von Friedhelm Müller

Verflixt, verhext, verzaubert

Es war einmal vor langer Zeit, als man beinahe glaubte, Magie würde es nicht mehr geben. Da lebte auf dem kleinen Schloss Luftschloss ein Graf mit seiner Ehefrau und seinen drei Kindern. Ein Diener und ein Fechtmeister gehörten zu den Bediensteten, ebenso eine Köchin, die jedoch spontan eine Mehlstauballergie entwickelte, deswegen kündigte und in die Stadt zog. Es wurde eine neue Köchin benötigt, und da half des Grafen Schwester. Die kam zu Besuch und brachte eine neue Köchin mit. Gerüchte gingen durch das Land, dass eine gefährliche und geheimnisvolle Kreatur die Menschen in Angst und Schrecken versetzte. Außerdem wurde der Sohn des Königs vermisst und auf des Schwarzen Grafen Burg vermutet. Auf Luftschloss bekam man von all dem nicht vie mit, doch mit Ankunft der neuen Köchin sollte sich einiges ändern. Sogar für eine Person im “schweigenden Wald”, die lange Zeit alleine in einem kleinen Häuschen lebte. Und diese Geschichte wird in dem modernen Märchen “Verflixt, verhext, verzaubert” erzählt…

Bühnenbild (auch Freilichtbühne)

Im 1. Akt Schlosshof mit drei Abgängen: hinten links ins Schloss, vorne links nach draußen und hinten rechts zum Turm. Dieser Turm hinten in der Mitte der Bühne wird etwas nach vorne "gemauert" und dient so später auch als räumliche Abgrenzung zwischen Wald und Schlossbereich. Die linke und hintere Bühnenwand stellen das Schlossgebäude dar. Die rechte Bühnenwand ist als offenes Gelände, z.B. mit Bäumen bemalt. In der rechten Wand befindet sich hinten ein offener Abgang. Hinten links an der Wand steht eine Sitzbank. Vorne rechts ein Tisch mit Bank mit Stühlen. Im 2. und 3. Akt erfolgt eine Teilung der Bühne in "Schlossseite" (links) und "Waldseite" (rechts). Der offene Abgang in der Rückwand ist jetzt mit einer Tür versehen und dient als Ausgang des Hexenhäuschens. Wo im ersten 1. Akt Tisch und Bank standen, ist jetzt der Platz vor dem Hexenhäuschen. Dort steht eine große Feuerschale, es liegen Reisig und ein Baumstumpf herum. Abgetrennt sind die beiden Bühnenhälften zum einen durch den Turm, zum anderen durch ein oder zwei mittelgroße Sträucher. Ende des 3. Aktes baut Karl den rechten Teil der Bühne wieder in den Anfangs-Zustand um.


Verflixt, verhext, verzaubert

Modernes Märchen von Friedhelm Müller

Genres

Besetzung

6m/6w

Spieldauer

ca. 120 Minuten

Leseprobe

Leseprobe: Verflixt, verhext, verzaubert als PDF herunterladen Auszug von „Verflixt, verhext, verzaubert“ herunterladen.

Bestellung

Bestellnummer: gn-42
Preis: 188,50 Euro